Home 9 News 9 Fragen zum Thema Corona: Wer hilft mir weiter?

Fragen zum Thema Corona: Wer hilft mir weiter?

Telefonische Anfragen in Verbindung mit dem Coronavirus beantwortet das Landratsamt innerhalb der zuständigen Fachdienste. Anbei eine Übersicht:

 

Allgemeine Fragen zum Thema Corona, zu Rechtsverordnungen und Allgemeinverfügungen: 

Corona-Infotelefon: 03693 /485-4000 | 03693/485-8139 | 03693/485-8140

Fachdienst Ordnung und Straßenverkehr, E-Mail: fb.ordnung@lra-sm.de

Fragen zum Thema Reiserückkehr bei Einreise aus aktuellen Risikoländern (gesetzliche Meldepflicht) laut www.rki.de:

Fachdienst Gesundheit, Tel.: 03693 / 485-4000, E-Mail: hygiene@lra-sm.de

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Bestimmungen für Reiserückkehrer

Fragen bei Kontakt mit SARS-COV-2 Infizierten:

Fachdienst Gesundheit, Tel.: 03693 / 485-4000, E-Mail: hygiene@lra-sm.de

Weitere Informationen dazu finden Sie unter „Häufig gestellte Fragen und Antworten“ und „Häusliche Quarantäne“

In besonders dringenden Fällen ist das Gesundheitsamt auch am Wochenende über die
E-Mail-Adresse corona@lra-sm.de erreichbar. Es werden hier aber nur Fragen bearbeitet, deren Beantwortung keinen Aufschub duldet.

Fragen zu Hygienekonzepten:

Fachdienst Gesundheit, Tel.: 03693 / 485-8733, E-Mail: hygiene@lra-sm.de

Weitere Informationen dazu finden Sie unter anderem unter „Bestimmungen für Veranstaltungen, Versammlungen und Zusammenkünfte“ sowie unter „Hinweise zu Kinderbetreuung und Schulbetrieb“

Fragen zu Veranstaltungen, Versammlungen und Zusammenkünften:

Fachdienst Ordnung und Straßenverkehr, Tel.: 03693 / 485-8139, E-Mail: fb.ordnung@lra-sm.de

  • Die Anzeige von öffentlichen Veranstaltungen erfolgt über die kommunalen Ordnungsbehörden. Der Anzeige sind mindestens das Zusatzformular sowie ein Hygienekonzept beizufügen. Die ordnungsbehördliche Anzeige muss mindestens fünf Werktage vor der geplanten Veranstaltung erfolgen.
    Sofern bei der Veranstaltung
    >unter freiem Himmel gleichzeitig mehr als 1.000 Personen oder
    >in geschlossenen Räumen gleichzeitig mehr als 500 Personen
    erwartet werden oder tatsächlich teilnehmen, ist die Veranstaltung genehmigungspflichtig. Ein entsprechender Antrag ist spätestens zehn Werktage vor Veranstaltungsbeginn zu stellen.Zu beachten sind hier außerdem die Branchenregelungen für Veranstaltungen

 

  • Bei nichtöffentlichen bzw. privaten Veranstaltungen muss
    >bei mehr als 70 Personen im Freien oder
    >bei mehr als 30 Personen in geschlossenen Räumen
    die Veranstaltung mindestens fünf Werktage im Voraus bei der lokal zuständigen Behörde angezeigt werden. Veranstaltungen unterhalb der oben definierten Personengrenzen müssen nicht angezeigt werden. Privatpersonen müssen kein Infektionsschutzkonzept vorlegen. Sofern die Möglichkeit besteht, sollen mithilfe von browserbasierten Webanwendungen oder Applikationen (z.B. mit der Corona-Warn-App) die Kontaktdaten aller Teilnehmenden erfasst werden. Auf diese Weise kann im Falle einer auftretenden Corona-Erkrankung das Gesundheitsamt dank einer digitalen Schnittstelle auf die Daten zugreifen und die Betroffenen über die konkrete Gefährdung informieren sowie weitere Schritte zum Schutz einleiten.>Hinweisblatt des TMASGFF für private bzw. nichtöffentliche Veranstaltungen
    >Formular Veranstaltungsanzeige

Fragen für den Bereich Gastronomie beantwortet: 

Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung, Tel.: 03693 / 485-8162, 
E-Mail: gastronomie@lra-sm.de

Weitere Informationen dazu finden Sie unter „Informationen für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen“

Das Landratsamt ist nach wie vor für den Besucherverkehr geschlossen. Termine sind nach vorheriger telefonischer Vereinbarung mit den zuständigen Sachbearbeitern möglich.

Fragen zum Thema Corona-Schutzimpfung:

https://www.impfen-thueringen.de/ 

https://www.zusammengegencorona.de/