Home 9 Hinweise zu Kinderbetreuung und Schulbetrieb

Hinweise zu Kinderbetreuung und Schulbetrieb

Das Landratsamt hat am 19. Februar 2021 einen von Gesundheitsstaatssekretärin Ines Feierabend unterzeichneten Erlass erhalten, wonach der Landkreis Schmalkalden-Meiningen über den 22. Februar 2021 hinaus alle Schulen und Kitas im Landkreis geschlossen halten muss. Die Notbetreuungsangebote in den Einrichtungen bleiben mit den bisherigen Regelungen ebenso wie die bekannten Ausnahmen für den Präsenzunterricht – Abschlussklassen und besonderer Unterstützungsbedarf betreffend – bestehen (Ausnahmen: die bereits aufgrund des akuten Infektionsgeschehens geschlossene Grundschule Walldorf und das Kinderhaus Regenbogen in Meiningen – hier gibt es auch keine Notbetreuung).

Der Inhalt der Weisung im Einzelnen:

Liegt der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner im Landkreis oder in der kreisfreien Stadt am 19.02.2021 bei 200 Neuinfektionen oder darüber, sind folgende Einrichtungen über den 22.02.2021 hinaus geschlossen zu halten:

  1. Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege nach § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1, 2 und 4 und Abs. 2 Satz 1 des Thüringer Kindergartengesetzes (ThürKigaG) vom 18. Dezember 2017 (GVBl. S. 276) in der jeweils geltenden Fassung sowie
  2. die staatlichen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen einschließlich der Schulhorte und Internate, die der Schulaufsicht nach § 2 Abs. 6 des Thüringer Gesetzes über die Schulaufsicht vom 29. Juli 1993 (GVBl. S. 397) in der jeweils geltenden Fassung unterliegen, sowie die Schulen in freier Trägerschaft.

Während der fortdauernden Schließung gelten die bisherigen Regelungen zur Notbetreuung und die bekannten Ausnahmen für den Präsenzunterricht (Abschlussklassen und besonderer Unterstützungsbedarf).

Liegt der Inzidenzwert im Landkreis oder in der kreisfreien Stadt ab dem 22.02.2021 bei 200 oder darüber, sind die o.g. Einrichtungen ab dem Folgetag zu schließen.

Diese genannten Maßnahmen sollen getroffen werden, wenn der Inzidenzwert im Landkreis oder in der kreisfreien Stadt zwischen 150 und 200 liegt.

Die Schließung ist mittels Erlass einer Allgemeinverfügung anzuordnen. Sie kann frühestens beendet werden, wenn der Inzidenzwert an mindestens 7 Tagen hintereinander ununterbrochen den Wert von 150 bzw. 200 Neuinfektionen unterschreitet.

Maßgeblich sind die veröffentlichten Zahlen des tagesaktuellen Lageberichts des Robert Koch-Instituts.

Die ergänzende Allgemeinverfügung des Landkreises Schmalkalden-Meiningen vom 20.02.2021 zur Kindertagesbetreuung und zu Schulen finden Sie hier.

Der Landkreis selbst startet ab dem 22.2.2021 ein kostenloses Antigen-Schnelltest-Angebot für alle Einwohnerinnen und Einwohner. Hierfür richtet der Krisenstab des Landkreises drei stationäre Testzentren ein, die sich in den Städten Schmalkalden, Meiningen und Zella-Mehlis befinden. Zusätzlich sind mobile Teams im Landkreis unterwegs, die kostenlose Schnelltests in verschiedenen Kommunen anbieten. Je nach Bedarf und Infektionsgeschehen werden die mobilen Teams in den kommenden Wochen flexibel eingesetzt. Die Termine sind auf der Internetseite des Landkreises (www.lra-sm.de/schnelltest) veröffentlicht.

Begleitquarantäne für Eltern

Das Gesundheitsamt des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen hat einen Informationsflyer zur Begleitquarantäne für Eltern veröffentlicht. 

Wichtige Telefonnummern und Links

Wichtige Links

Alle aktuellen Informationen für Schulen, Kitas und Heimaufsicht/Erzieherische Hilfen finden Sie auf der Website des Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport oder dem Corona-Informationsportal der Thüringer Landesregierung.

Das Thüringer Landesverwaltungsamt gibt Hinweise zu Entschädigungen für Arbeitnehmer und Selbständige infolge notwendiger Kinderbetreuung:
Entschädigungen nach § 56 Infektionsschutzgesetz für Arbeitgeber und Selbständige

Auf unserer Website sind alle aktuell geltenden Rechtsverordnungen, Erlasse und Allgemeinverfügungen unter News >> Öffentliche Bekanntmachungen hinterlegt.

Wichtige Telefonnummern

  • Für Rückfragen aus der Bevölkerung hat das Thüringer Landesverwaltungsamt eine Hotline unter der Telefonnummer 0361/57 33 211 88 eingerichtet. 
  • Das Thüringer Kinder- und Jugendsorgentelefon (Tel. 0800-0080080) und die Kinder- und Jugendschutzdienste sind erreichbar für Kinder und Jugendliche! Alle Kontaktadressen der 19 Beratungsstellen befinden sich unter: www.jugendschutz-thueringen.de
  • Eltern können sich mit ihren Nöten und Sorgen an das Elterntelefon NummergegenKummer unter Tel. 0800/1110550 wenden.