Home 9 Hinweise zu Kinderbetreuung, Schulbetrieb und Sport

Hinweise zu Kinderbetreuung, Schulbetrieb und Sport

Die Zuständigkeit für Kindertageseinrichtungen, Schulen und den organisierten Sport liegt auf Ebene des Landes. Entsprechend gelten die vom Thüringer Ministerium für Jugend, Bildung und Sport erlassenen Infektionsschutzmaßnahmen. Die Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 gilt bis zum 28. Mai 2022 [Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung].

Die Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe und Schulen [ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO – nichtamtliche Fassung] gilt bis zum 27. Mai 2022. Der Erlass des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Möglichkeit der Befreiung von der Teilnahme am Präsenzunterricht gilt bis zum 27. Mai 2022 [Erlass].

In der Thüringer Verordnung zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie im Schulbereich [ThürAbmildSchulVO] sind Prüfungs-, Abschluss- und weitere Themen geregelt.

Eine gezielte Kontaktpersonennachverfolgung wird in Schulen und Kindertagesstätten nicht mehr durchgeführt. Ausschließlich infizierte Personen müssen sich anhand der Allgemeinverfügung des Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Quarantäne begeben. Einzelne Kontaktpersonen (vulnerable Personengruppen) werden in Rücksprache mit der Einrichtungsleitung und dem Gesundheitsamt abgestimmt.

 

Regelungen im Schulbereich

ab 1. Mai 2022:

  • Es gilt bis zum 27. Mai 2022 die neue ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO.
  • Schulen können darüber hinaus schulorganisatorische Maßnahmen in bestimmtem, vom neuen Bundesinfektionsschutzgesetz vorgegebenen Rahmen eigenständig umsetzen. Dazu hat das TMBJS eine entsprechende zusätzliche Dienstanweisung erarbeitet und übermittelt.
  • Etwas anderes gilt, wenn das zuständige Gesundheitsamt für eine gesamte Klasse oder Jahrgangsstufe Quarantäne anordnet. Anordnungen der Gesundheitsbehörden sind vorrangig.
  • Ab dem 7. Mai 2022 bieten die Schulen den Schülerinnen und Schülern bis zum 27. Mai 2022 einen Test pro Woche an. Die Inanspruchnahme des Tests ist freiwillig.
  • Die Maskenpflicht besteht in der Schülerbeförderung. In der Schule besteht keine Maskenpflicht. Bildungsminister Helmut Holter appelliert jedoch, freiwillig eine Maske zu tragen, solange das hohe Infektionsgeschehen in Thüringen anhält. Ein rechtliches Gebot oder eine Vorschrift kann aber nicht erfolgen.
  • Der Schutz von vulnerablen Schülerinnen und Schülern hat weiter hohe Priorität. Eltern können auf Antrag und mit medizinischem Attest ihre Kinder vom Schulbesuch in Präsenz freistellen lassen. In Verantwortung der Schule werden dann geeignete Einzelfalllösungen gefunden bzw. bereits bestehende Lösungen weitergeführt. Ein entsprechender Erlass tritt ab 1. Mai 2022 in Kraft und stellt eine Verlängerung der aktuell geltenden Regelungen dar.

Hinweis: Bitte beachten Sie die Informationen Ihrer Schule.

Informationen über die weiteren Regelungen im Bildungsbereich sowie einen Fragen-Antworten-Katalog finden Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite des Thüringer Bildungsministeriums: https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/schule

 

Regelungen in Kindergärten und Kindertagespflegeeinrichtungen

Es gelten die grundlegenden Regelungen des vorbeugenden Infektionsschutzes gemäß der Hygiene- und Infektionsschutzpläne der Einrichtungen.

ab 3. April 2022:

  • Es gilt bis zum 30. April 2022 die neue ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO.
  • Die Betreuung in den Kindergärten findet nach Möglichkeit im regulären Betrieb statt.
  • Derzeit kann es aufgrund von Infektions- und Quarantänefällen noch einrichtungsbezogen zu Einschränkungen kommen.
  • Die Träger sind verpflichtet, alle zur Verfügung stehenden Kapazitäten auszuschöpfen, um die Betreuung in weitest möglichem Umfang zu gewährleisten.
  • Tests in Kindergärten werden mit Ablauf des 2. April 2022 nicht mehr landesweit geregelt und finanziert.

Bitte beachten Sie die Informationen Ihrer Einrichtung.

Mehr hierzu unter: https://bildung.thueringen.de
++++++++++++++++++++++++++++++++

Regelungen im Jugend- und Erziehungsbereich

ab dem 3. April 2022:

Nach der Entscheidung des Thüringer Landtags vom 31. März 2022, im Anschluss an die am 2. April endende Übergangsphase in Thüringen keine Hotspot-Regelungen zur Bekämpfung der Coronapandemie zu treffen, entfallen die bisherigen Infektionsschutzmaßnahmen.

Es wird auf die persönliche Verantwortung jeder bzw. jedes Einzelnen verwiesen. So empfiehlt sich das Einhalten des Abstands sowie das Tragen einer Maske auch weiterhin, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Vgl. hierzu § 1 sowie § 14 Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung.

Weiterhin gelten für krankheitsverdächtige Personen die Absonderungspflichten gemäß § 3 ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO.

Die Landkreise und kreisfreien Städte können als zuständige Behörden gemäß § 13 Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung weitere erforderliche besondere Schutzmaßnahmen nach §§ 28 bis 31 IfSG anordnen. Hierzu beachten Sie bitte die Bekanntmachungen in Ihrer Kommune.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Internetseite des Thüringer Bildungsministeriums.

 

Regelungen im Sportbetrieb

ab dem 3. April 2022:

Nach der Entscheidung des Thüringer Landtags vom 31. März 2022, im Anschluss an die am 2. April endende Übergangsphase in Thüringen keine Hotspot-Regelungen zur Bekämpfung der Coronapandemie zu treffen, entfallen die bisherigen Infektionsschutzmaßnahmen.

Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass es den Sportvereinen sowie Eigentümern und Betreibern von Sportanlagen in Ausübung ihres Hausrechts frei steht, abseits der eigentlichen Sportausübung an bestimmten – dem Infektionsschutz dienenden – Basismaßnahmen festzuhalten. Hierzu kann beispielsweise das Tragen qualifizierter Gesichtsmasken beim Betreten geschlossenen Sportanlagen (insbesondere für Zuschauer von Sportveranstaltungen) oder die Beachtung eigener Infektionsschutzkonzepte zählen, welche u. a. Kapazitätsgrenzen für die Nutzung bestimmter Räumlichkeiten oder ‚Einbahnstraßenregelungen‘ festlegen dürfen.

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Thüringer Bildungsministeriums. Zudem informiert auch der Landessportbund Thüringen über aktuelle Corona-Maßnahmen im Sport.

Wichtige Telefonnummern und Links

Wichtige Links

Alle aktuellen Informationen für Schulen, Kitas und Heimaufsicht/Erzieherische Hilfen finden Sie auf der Website des Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport oder dem Corona-Informationsportal der Thüringer Landesregierung.

Das Thüringer Landesverwaltungsamt gibt Hinweise zu Entschädigungen für Arbeitnehmer und Selbständige infolge notwendiger Kinderbetreuung:
Entschädigungen nach § 56 Infektionsschutzgesetz für Arbeitgeber und Selbständige

Auf unserer Website sind alle aktuell geltenden Rechtsverordnungen, Erlasse und Allgemeinverfügungen unter News >> Öffentliche Bekanntmachungen hinterlegt.

Wichtige Telefonnummern

  • Für Rückfragen aus der Bevölkerung hat das Thüringer Landesverwaltungsamt eine Hotline unter der Telefonnummer 0361/57 33 211 88 eingerichtet.
  • Das Thüringer Kinder- und Jugendsorgentelefon (Tel. 0800-0080080) und die Kinder- und Jugendschutzdienste sind erreichbar für Kinder und Jugendliche! Alle Kontaktadressen der 19 Beratungsstellen befinden sich unter: www.jugendschutz-thueringen.de
  • Eltern können sich mit ihren Nöten und Sorgen an das Elterntelefon NummergegenKummer unter Tel. 0800/1110550 wenden.