Home 9 News 9 Pressemitteilungen 9 Grüne Woche in Berlin: Landkreis brennt sich ins Gedächtnis

Grüne Woche in Berlin: Landkreis brennt sich ins Gedächtnis

Reisebroschüren, leckere Bio-Brot-Häppchen und individuelle Grillzangen – der Landkreis Schmalkalden-Meiningen rührt bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin wieder gehörig die Werbetrommel. Auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau ist die Prachtregion erstmals seit der zweijährigen Corona-Pause wieder vertreten – und zwar in der Thüringen-Halle am Gemeinschaftsstand des Thüringer Waldes, an dem auch die bevorstehenden Weltmeisterschaften im Rennrodeln und Biathlon intensiv ins Blickfeld gerückt werden.

„Wir werden auch diesmal nicht nur für unsere leckeren regionalen Lebensmittel werben, sondern wie in der Vergangenheit auch auf unsere touristischen Angebote hinweisen. Die Prachtregion ist ein Erlebnis für alle Sinne. Thüringer und internationale Köstlichkeiten verschmelzen mit traumhaften Naturschätzen und zahlreichen Ausflugszielen zum perfekten Urlaubserlebnis, das mitten in Deutschland von überall auf kurzem Wege zum Greifen nah ist. Eine Prachtregion, in der es sich auch sehr gut leben lässt“, sagt Landrätin Peggy Greiser.

Das Team der Kreisentwicklung des Landratsamtes hat dafür zahlreiche Werbematerialen der Städte und Gemeinden, aber auch der touristischen Dachmarken wie der Rhön GmbH mit im Gepäck. Auch der Thüringen-Tag in Schmalkalden vom 9. bis 11. Juni 2023 steht im Fokus.

Thüringen Tag 2023 im Fokus

Für die Besucher der Grünen Woche hat sich das Organisationsteam um Wirtschaftsförderin Ulrike Steinmetz einige Überraschungen ausgedacht. So können die Gäste des Standes in diesem Jahr selbst zum Brennstempel greifen und sich damit eine eigene Grillzange mit Prachtregion-Logo sichern. Über ein Video-Display wird den tausenden Gästen zudem der neue Tourismus-Spot der Prachtregion mit vielen Naturschätzen und Highlights präsentiert. An weiteren Aktionsständen gibt es selbstgemachte und regionale Leckereien. Silke Grieger aus Schmalkalden bietet Kräutersalz und ihre Bio-Brotbackmischungen an und lässt von ihren Bio-Brot-Häppchen mit Zitronen-Kräuterbutter kosten.

Die Bäckerei Marr aus Steinbach-Hallenberg verkostet und verkauft ebenfalls Brot-, Aufstrich- und weitere Spezialitäten. Bei der Produktvermarktung erhalten sie dabei herrschaftliche Unterstützung durch den „Burgvoigt“ aus Steinbach-Hallenberg, der die leckeren Produkte gemeinsam mit der Bäckerei Marr auf der Bühne in der Thüringen-Halle vorstellen und das 12. Burgfest in Steinbach-Hallenberg bewerben wird.

Landrätin Peggy Greiser wird am Samstag, 21. Januar 2023, am Landkreis-Stand in der Thüringenhalle präsent sein.

Unabhängig vom Landratsamt ist auch die Fleisch- und Wurstwaren Schmalkalden GmbH, die Bratwürste, Spieße und Wurst in Gläsern anbietet, wieder am Start. Am Gemeinschaftsstand des Thüringer Wald Shops sind aus dem Landkreis außerdem die Viba-sweets GmbH und der Gewürz- und Kräuterveredler Astaxa GmbH aus Ritschenhausen vertreten.

Foto: Prächtige Begegnung: Bei der letzten Ausgabe der Grünen Woche mit Besuchern im Jahr 2020 war auch Ministerpräsident Bodo Ramelow von der Body-Painting-Aktion aus der Prachtregion verzückt.