Home 9 News 9 Landrätin Peggy Greiser ehrt 17 ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger

Landrätin Peggy Greiser ehrt 17 ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger

Landrätin Peggy Greiser hat am 9. November fünf Ehrenamtliche mit der Ehrenmedaille der Landrätin und 12 Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenamtscard im Kressehof in Walldorf ausgezeichnet. „Corona hat es uns noch einmal deutlich gezeigt, wie wichtig das Ehrenamt ist. An vielen Orten im Landkreis, wo Menschen Unterstützung benötigten, gab es zahlreiche spontane, freiwillige Hilfsangebote. Hier denke ich zum Beispiel an die vielen lokalen Nachbarschaftshilfen und ehrenamtlich Aktiven, die Senioren bei der Vergabe von Test- und Impfterminen halfen. Kein Zweifel, das Ehrenamt ist auch in dieser schwierigen Zeit eine unverzichtbare Stütze für das Gemeinwohl. Allen ehrenamtlichen Helden in unserem Landkreis gebührt daher großer Dank und Anerkennung“, würdigt Landrätin Peggy Greiser die Ehrenamtlichen während der Gala.

Auch 2021 war kein einfaches Jahr für das Ehrenamt. Das ist bitter, gerade im ländlichen Raum, in dem weit mehr als ein Drittel der Menschen ehrenamtlich aktiv sind – egal ob in der Freiwilligen Feuerwehr, im Rettungsdienst, in Sportvereinen, als Elternvertreter im Kindergarten oder der Schule, im politischen oder kulturellen Bereich, in Migrantenorganisationen, im Brauchtumsverein, in Stiftungen, in der Wohlfahrtspflege, in einer Senioren-oder Behindertengruppe oder in der Nachbarschaftshilfe.

„Die Auszeichnung des Landkreises könne nicht annähernd die vielen Stunden aufwiegen, die Ehrenamtliche für ihre engagierte Arbeit, für unsere Gesellschaft auf sozialer, gesundheitlicher, kultureller oder sportlicher Ebene geleistet haben. Dennoch solle hiermit die Anerkennung für die geleisteten Dienste ausgesprochen werden“, so die Landrätin. Den festlichen Gala-Abend mit Dreigänge-Menü umrahmte Jonas Greiner, der größte Kabarettist Deutschlands, mit zwei Programmteilen an diesem Abend.

Zunächst erhielten 12 engagierte Bürgerinnen und Bürger die Thüringer Ehrenamtscard, die besondere Vergünstigungen nicht nur im Landkreis Schmalkalden-Meiningen bietet:

 

 

Name kurze Begründung
1 Marion Pletat Seit 2007 bei der Tafel in Schmalkalden aktiv und bereitet die Lebensmittelausgabe vor; Sie hat die Geburtstage der über 60 ehrenamtlichen Helfer im Blick und händigt den Tafel-Fahrer die Fahrzeugpapiere aus
2 Adelbert Pfannstiel seit 2007 mit der Vorbereitung der Lebensmittelausgabe bei der Tafel Schmalkalden beraut; zudem als Fahrer dafür zuständig, dass die Lebensmittel aus den Märkten und Bäckereien in die Verteilstelle gelangen
3

 

Doreen Unruh Im Schwimmbadverein Ober-Unterschönau seit 2014 aktiv; z.B. Buchhaltung, tägliche Abrechnungen und Einkauf sowie der Organisation von Arbeitseinsätzen, Bestände im Kiosk und organisiert Bademeister und Crew
4 Jürgen Funk Engagiert sich seit 1998 als Übungsleiter, Kampfrichter und bei der Durchführung von Wettkämpfen beim WSV Kleinschmalkalden, insbesondere in der Abteilung Ski des Vereins
5 Ralf Meinfelder Seit 2005 beim SV Untermaßfeld tätig, zu Beginn als Jugendtrainer, er kümmert sich um die Sportanlagen, das Sportlerhäuschen, seit 2009 ist er zweiter Vorsitzender der Vereins
6 Katrin Wirthwein Seit 2016 beim ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst
seit 2019 beim ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst des Sozialwerk Meiningen, als Familienbegleiterin unterstützt sie schwerstkranke Kinder und deren Familien
7 Klaus Spies 2008 bis 2017 Präsident des Sportclubs „Motor“ Zella-Mehlis;
ist auch weiterhin ehrenamtlich tätig und sorgt mit dafür, dass der Skiverein weiterhin erfolgreich ist
8

 

Steffen Köhler Engagiert sich seit 11 Jahren im Schmalkalder Volleyballverein; organisiert Kinderturniere, Jugendfreizeiten, Baumaßnahmen und vieles mehr
9 Robert Amthor Mehr als 10 Jahre aktiv im Behindertenverband des Landkreises Schmalkalden-Meiningen; er wird im Verband geschätzt für seine Hilfsbereitschaft und seine offene Art
10 Thomas Schirdewahn Trainiert seit vielen Jahren Kinder bei der SG Helba; aktiv bei der Gestaltung des Vereinslebens
11 Faiz Muhammad Erkin Yarash Ansprechpartner für die afghanische Community im Landkreis; Engagiert sich im Freundeskreis Migranten; Organisiert und Hilft bei internationalen Begegnungsfesten und interreligiösen Veranstaltungen   
12 Beatrix Panse Für die langjährige Unterstützung und Mitarbeit bei der Tafel Zella-Mehlis

Mit der Ehrenmedaille der Landrätin zeichnete die Kreischefin anschließend aus:

Der 80-jährige Günter Wirth aus Walldorf ist seit 26 Jahren Mitglied der Kreisverkehrswacht Schmalkalden-Meiningen e.V. und sieben Jahre stellvertretender Vorsitzender. Besonders ist seine hohe Einsatzbereitschaft in der Verkehrserziehung und Unfallprävention mit Kindern zu erwähnen. Zudem ist er mit vor Ort, wenn Veranstaltungen wie die „Aktion junge Fahrer“, der „Verkehrssicherheitstag“ oder auch Fahrradturniere durchgeführt werden.

Der zweite Preisträger ist Thomas Michel aus Meiningen. Als Gründungsmitglied der Meininger TheaterFreunde ware er seit 1990 im Wechsel mit Heinrich Reich und Wolfgang Banz fast zwei Jahrzehnte Vorstandsvorsitzender. Mit Hilfe der gut 630 Mitglieder und freiwilligen Spender aus ganz Deutschland konnten wichtige künstlerische Projekte des Theaters gefördert werden. Seit seinem Bestehen konnte der Förderverein dem Theater rund 1,7 Millionen Euro an Spendengeldern für künstlerische Vorhaben zukommen lassen. So wurden Bühnenbilder, Kostümausstattungen und Instrumente, um hier nur einige Beispiele zu nennen, mitfinanziert.

Für ihr vielfältiges gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wird die dritte Medaillenträgerin Ilona Zimmermann aus Meiningen. Sie organisiert und leitet seit nunmehr 30 Jahren die sportlichen Aktivitäten im Verein Club 8 Body check e.V. Der Verein zählt heute rund 50 Mitglieder. Die Frauen aus Meiningen und der umliegenden Orte sind im Alter zwischen 30 und 85 Jahren. Neben Pilates, Step Aerobic, Yoga, Stretching und noch vielem mehr leitet sie durch ihre Fachkenntnisse als Sportlehrerin individuell und altersgerecht an.

Der Vierte im Bunde ist Siegfried Schwital aus Meiningen, der die Medaille der Landrätin überreicht bekommen hat. Begonnen hat alles 1981, als er sich mit der Gründung des Kleingartenvereins „Habichtsburg“ dem Kleingartenwesen verschrieben hat. 10 Jahre lang setzte er sich als stellvertretender Vereinsvorsitzender und anschließend 12 Jahre als Vorsitzender für die Gartenfreunde ein. Er übernahm vor gut 20 Jahren im Kreisverband Meiningen den Vorsitz im Kreisverband. Auf seine Initiative, erfolgte eine Fusion der beiden Verbände Schmalkalden und Meiningen zum „Regionalverband der Gartenfreunde Meiningen – Schmalkalden e.V.“.  Herr Schwital ist seit 2010 bis 2021 zudem im Vorstand des Landesverbandes im Einsatz.

Die fünfte Medaille erhielt an diesem Gala-Abend Achmed Knop aus Mittelschmalkalden für seinen Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr, deren Gründungsmitglied er auch ist. Er unterstützt diese seit nunmehr über 30 Jahren ehrenamtlich, weit über das normale Maß an Vereinsaktivitäten hinaus.

Mit den Auszeichnungen möchte Landrätin Peggy Greiser die Preisträger motivieren, sich auch weiterhin für andere Menschen einzusetzen: „Machen Sie sich und andere weiterhin glücklich! Nehmen Sie die Würdigung der Ehrenamtsgala mit und tragen Sie diese zurück in Ihre Dörfer und Städte.“


Foto 1
: Ehrenamtsgala: Landrätin Peggy Greiser hat bei der Ehrenamtsgala des Landkreises fünf verdiente Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenmedaille der Landrätin und 12 engagierte Männer und Frauen mit der Ehrenamtscard ausgezeichnet.