Grüner geht’s nicht: Landkreis gewinnt Influencer Jörg Nicht für neue Online-Kampagne

Pünktlich zu den Sommerferien hat der Landkreis Schmalkalden-Meiningen eine Social-Media-Offensive gestartet, um die Prachtregion zwischen Rhön und Rennsteig touristisch zu bewerben. Jede Woche zeigt das Team der Kreisbehörde der Community auf Instagram und Facebook, welche spannenden Highlights, wunderschönen Naturschätze und beeindruckenden Outdoor-Erlebnisse zwischen Rhön und Rennsteig auf die Besucher warten. Der Claim „Grüner geht’s nicht“ zielt dabei auf die dominierende Farbe im hiesigen Landschaftsbild und den Wunsch vieler Urlauber ab, Freiheit und Ruhe zu genießen – gerade nach der entbehrlichen Zeit der Kontaktbeschränkungen, in der gerade Stadtbewohnern daheim die Decke auf den Kopf gefallen ist.

Für seine Kampagne konnte der Landkreis nun auch den Fotografen und Influencer Jörg Nicht gewinnen, dem derzeit mehr als 530.000 Menschen bei Instagram folgen (https://www.instagram.com/jn/?hl=de). Der gebürtige Görlitzer, der heute in Berlin lebt, wird vom 3.-8. August eine Woche durch die Prachtregion reisen und seine Follower durch seine eindrucksvollen Bilder an den unvergesslichen Ausblicken, spannenden Erfahrungen und leckeren Geschmackserlebnissen im Landkreis teilhaben lassen.

Der promovierte Erziehungswissenschaftler ist Fotograf aus Leidenschaft und hatte sich 2010 eher zufällig auf Instagram angemeldet, um seine Lieblingsbilder mit anderen Fotobegeisterten zu teilen. Zwei Jahre später folgten bereits 100.000 Menschen seinen beeindruckenden Landschafts- und Stadtansichten. Heute ist Jörg Nicht längst nicht mehr an der Freien Universität Berlin tätig, sondern fotografiert für BMW, Adobe oder Kodak. Zudem ist er als Markenbotschafter für Panasonic unterwegs.

Anfang August wird er nicht nur Meiningen besuchen, sondern sich auch am Stand-up-Paddling am Breitunger Kiessee versuchen, Fachwerkschätze in Schmalkalden erleben, mit dem Mountainbike den Rennsteig erkunden, die Rhön bewandern und in Oberhof Kulinarik genießen sowie die Sportstätten besuchen. „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Nicht einen der erfolgreichsten deutschen Influencer im Reisebereich für unsere Kampagne gewinnen konnten. In einer Zeit, in der viele Menschen in Deutschland Urlaub machen, wollen wir den Blick auf unsere Prachtregion lenken und damit unsere Tourismusbranche in einer schwierigen Phase unterstützen“, freut sich Landrätin Peggy Greiser. Auch für Jörg Nicht ist die bevorstehende Tour eine äußerst reizvolle. „Ich wollte schon länger mal wieder nach Thüringen reisen. Ich war als Kind in und um Meiningen zu Besuch und habe daran sehr schöne Erinnerungen. Und auf die Rhön freue ich mich besonders“, so der Social-Media-Experte.

Foto: Tourt durch die Prachtregion: Der Influencer Jörg Nicht.

                                                                                                          Foto: Jörg Nicht