Landrätin ehrt 18 ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger

Landrätin Peggy Greiser hat am Montagabend drei Ehrenamtliche mit der Ehrenmedaille der Landrätin und 15 Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenamtscard im Sächsischen Hof in Meiningen ausgezeichnet. „In Ihrem Ehrenamt retten Sie Leben, in Ihrem Ehrenamt bereichern Sie Leben – und das ist großartig. Egal, ob im Sport, in der Kultur, bei sozialen Diensten oder in der Kirche, in der Brauchtumspflege und in vielen weiteren Bereichen. Denn ohne Sie wäre unser Landkreis nicht das, was er ist – eine lebenswerte Prachtregion“, würdigte Peggy Greiser während Gala.

In ihrer Ansprache erinnerte Sie unter anderem an die Evakuierung vor rund zwei Wochen in Meiningen. Dort waren mehr als 600 Einsatzkräfte im Einsatz, um rund 3.000 Menschen während der Entschärfung einer Fliegerbombe aus der Gefahrenzone zu bringen – die meisten davon seien Ehrenamtliche gewesen. „Als Landrätin macht es mich unheimlich stolz, dass wir uns in Not- oder Krisensituationen auf unsere Mitmenschen verlassen können. Dass es Menschen gibt, die sich für andere einsetzen, ohne zu fragen, was ihr Lohn dafür ist“, sagte sie. Die Auszeichnung des Landkreises könne nicht annähernd die vielen Stunden aufwiegen, die Ehrenamtliche für ihre engagierte Arbeit, für unsere Gesellschaft auf sozialer, gesundheitlicher, kultureller oder sportlicher Ebene geleistet haben. Dennoch solle hiermit die Anerkennung für die geleisteten Dienste ausgesprochen werden, so die Landrätin. Den festlichen Gala-Abend mit Dreigänge-Menü umrahmte das siebenköpfige Vokalensemble „Viva la musica“ aus Bad Salzungen mit A-Capella-Musik aus allen Genres.

Den festlichen Gala-Abend mit Dreigänge-Menü umrahmte das siebenköpfige Vokalensemble „Viva la musica“ aus Bad Salzungen mit A-Capella-Musik aus allen Genres.

Zunächst erhielten 15 engagierte Bürgerinnen und Bürger die Thüringer Ehrenamtscard, die besondere Vergünstigungen nicht nur im Landkreis Schmalkalden-Meiningen bietet:

1Dieter Grimmseit mehr als 15 Jahren im Fußballverein der SG-Meiningen aktiv
2Angelika Gaßdorf2006-2018 Vorsitzende des Tierschutzvereins Meiningen e.V.
3Sarina SchielkeNaturtheater Friedrich Schiller Bauerbach ausschließlich ehrenamtlich betrieben; S. Schielke ist Leiterin der Kinder- und Jugendabteilung, diese wurde 2015/2016 neu aufgebaut; führt Regie bei Kinderstücken, organisiert Ferienfreizeiten und vieles mehr
4Erna Baumgartenseit Bestehen des Verbandes (18.04.1990) Mitglied im Behindertenverband Schmalkalden-Meiningen; trägt zur Vereinsarbeit bei, arbeitet im Vorstand mit, aktuell Schriftführerin, überbringt persönliche Glückwünsche an Mitglieder.
5Elke KirchnerAWO Thüringen Hospizgruppe Suhl & Umgebung: seit 2001 in der Gruppe aktiv, sehr große Einsatzbereitschaft
6Gunter Ungerechtlangjähriger (12 Jahre) und aktueller Vereinsvorsitzender Deutscher Alpenverein-Sektion Meiningen (nicht anwesend)
7Anja SchneiderChefin der LachfALTen; unermüdlicher Einsatz gegen Einsamkeit im Alter; 14-tägiges Seniorentreffen, organisiert Ausflüge, Seniorentanzen, Gesprächsrunden, kocht für Veranstaltungen, sorgt für Getränke, Saal, Musik, Deko etc.
8Michael Christ1. Feuerwehrverein Steinbach-Hallenberg
seit mehr als 10 Jahren im Vorstand des Vereins; stellv. Vorsitzender;
2. Feuerwehr Christes
auch in dieser Feuerwehr aktiv
3. Jugendfeuerwehr Steinbach-Hallenberg
unterstützt den Jugendwart beider Ausbildung der Jungendfeuerwehr; an Wochenende mit Jugendfeuerwehr unterwegs, Zeltlager, Turniere
9Ernst Seeberwar 27 Jahre Kreiswegewart; im Bereich Rhön-Grabfeld hat er das Wanderwegenetz aufbereitet
10Joachim Oehlerseit 30 Jahren ehrenamtlich im SC Motor Zella-Mehlis tätig; Urgestein im Verein; betreut die Geschäftsstelle; 30 Jahre Geschäftsführer des Vereins
11Gunther Münchseit 2006 Mitglied im Verband und im Vorstand der Kreisorganisation; hat stets ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte Blinder- und Sehbehinderter
12Christa BuchwaldLangjährige Chorleiterin (2003-2017) im Gesangverein 1980
Zella-Mehlis
13Christa Stumpfengagiert sich seit 34 Jahren im Landkreis; seit 1985 erst Siedler-verein/heute Verein Heim und Landschaft „An der Alm“ Meiningen e.V. ist sie Mitglied; fördert soziale Kontakte im Verein und Wohngebiet; seit 2002 im Vorstand
14Uwe BornkesselInitiator und Mitbegründer, Vereinsvorsitzender vom Burg- und Heimatverein Untermaßfeld e.V. (besteht ca. 20 Jahre);
seit 6 Jahren betreibt der Verein das Zuchthausmuseum in der JVA
15Dr. Barbara Ra-demacherTSV 1892 Breitungen/Frauensportverein; Fitness, sie führte den Verein und war über 20 Jahre Übungsleiterin

Mit der Ehrenmedaille der Landrätin zeichnete die Kreischefin anschließend aus:

Die 80-jährige Anneliese Sprockhoff aus Hennberg, welche die Auszeichnung als Gründungsmitglied und gleichzeitig ältestes Mitglied des AWO Ortsverein Henneberg erhält. Ob monatlicher Kaffee- und Tanznachmittag, Vorträge und Mitmach-Angebote – durch ihr Engagement bietet Anneliese Sprockhoff Menschen im Umkreis Henneberg einen Anlaufpunkt, um sich über Sport, Ernährung, Vorsorge und vieles mehr zu informieren und auch im hohen Alter noch aktiv zu sein.

Die 80-jährige Anneliese Sprockhoff aus Henneberg erhielt von Landrätin Peggy Greiser die Auszeichnung für Ihr Engagement im AWO-Ortsverein Henneberg. Sie ist Gründungsmitglied und gleichzeitig ältestes Mitglied des AWO-Ortsvereins.

Der zweite Preisträger, Theo Weyrich, engagiert sich seit über 20 Jahren tatkräftig im Vorstand und als Mitglied der Kreisverkehrswacht Schmalkalden-Meiningen. Besondere Anerkennung gebührt dem 80-jährigen Rippershäuser für seine hohe Einsatzbereitschaft in der Verkehrserziehung und Unfallprävention mit Kindern und Jugendlichen. Bei Veranstaltungen wie „Aktion junge Fahrer“, „Verkehrssicherheitstag“ oder auch Fahrradturnieren ist er stets mit vor Ort und investiert viele Stunden seiner Freizeit in die Verkehrserziehung und –aufklärung von den ganz Kleinen bis hin zu den älteren Fußgängern und Autofahrern.

Theo Weyrich engagiert sich seit über 20 Jahren tatkräftig im Vorstand der Kreisverkehrswacht Schmalkalden-Meiningen. Auch ihm verlieh die Landrätin die Ehrenmedaille.

Für ihr vielfältiges gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wird die dritte Medaillenträgerin, Hannelore Vorbach, aus Oberhof. Seit vielen Jahren unterstützt die 70-Jährige mit Begeisterung die Freiwillige Feuerwehr in Oberhof, leistet Einsätze für das Institut für Transfusionsmedizin Suhl und kümmert sich hier eifrig um die Versorgung der Blutspender. Zudem ist Hannelore Vorbach ein rühriges Mitglied im Jubiläums-Chor ihrer Stadt und seit 30 Jahren in der Frauengymnastikgruppe des WSV Oberhof aktiv.

Hannelore Vorbach aus Oberhof ist ein echter Tausendsassa. Seit vielen Jahren unterstützt die 70-Jährige die Freiwillige Feuerwehr in Oberhof, leistet Einsätze für das Institut für Transfusionsmedizin Suhl und ist Mitglied im Jubiläums-Chor ihrer Stadt und in der Frauengymnastikgruppe des WSV Oberhof.

Mit den Auszeichnungen möchte Landrätin Peggy Greiser die Preisträger motivieren, sich auch weiterhin für andere Menschen einzusetzen: "Machen Sie sich und andere weiterhin glücklich! Nehmen Sie die Würdigung der Ehrenamtsgala mit und tragen Sie diese zurück in Ihre Dörfer und Städte."

Landrätin Peggy Greiser hat bei der Ehrenamtsgala des Landkreises drei verdiente Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenmedaille der Landrätin und 15 engagierte Männer und Frauen mit der Ehrenamtscard im Sächsischen Hof in Meiningen ausgezeichnet.