Landrätin ehrt engagierte Denkmalschützer

Auch in diesem Jahr werden im Landkreis Schmalkalden-Meiningen engagierte Hüter und Bewahrer von Denkmalen ausgezeichnet. Den Denkmalpreis lobt der Kreis jährlich für herausragende Sanierungen, Restaurierungen und Konservierungen von Kulturdenkmalen, Bodendenkmalen und prägenden Gebäuden aus.

Am Montag, 12.11.2019 wird Landrätin Peggy Greiser ab 16 Uhr drei Denkmalpreise vergeben. Die Ehrung wird im Rathaus Schmalkalden, ebenfalls ein Denkmal, vorgenommen.

Bei der Unteren Denkmalschutzbehörde sind bis zum 31. August acht Bewerbungen eingegangen. Die Denkmalexperten nahmen aufgrund der Ausschreibungsrichtlinien, die jährlich im Amtsblatt veröffentlicht werden, eine erste Prüfung vor und trafen eine Vorauswahl. Unter anderem prüften die Mitarbeiter, ob der entsprechende Denkmalstatus vorliegt, ob im Vorfeld die nach Thüringer Denkmalschutzgesetz erforderlichen Genehmigungen eingeholt wurden, die handwerkliche und denkmalpflegerische Qualität auszeichnungswürdig ist und bezogen natürlich auch das persönliche Engagement der Bewerber ein.

Nach Prüfung all dieser Kriterien wurden die Objekte dem ehrenamtlichen Denkmalbeirat des Landkreises vorgestellt. Nun stehen die drei Preisträger für 2019 fest. Die Preisträger erhalten eine Geldprämie von je 500 Euro, eine entsprechende Urkunde und eine Plakette für das Denkmal.