Kinderschutzfachtag – seelische Misshandlungen – 26. November 2018

Der diesjährige Kinderschutzfachtag steht unter dem Motto „Ohrfeigen für die Seele - Psychische Misshandlung und emotionale Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen“.  

Dieser Fachtag spricht eine Form der Gewalt an Kindern an, die keine sichtbaren Spuren hinterlässt. Oft wird in den Fokus der Öffentlichkeit die körperliche und sexuelle Gewalt sowie die Vernachlässigung gerückt. Was ist aber mit psychischer Misshandlung und emotionaler Vernachlässigung? Welche Folgen haben diese für Kinder und Jugendliche und welche Handlungsstrategien ergeben sich für Fachkräfte, die mit den Kindern und Jugendlichen in Kitas, Schulen und stationären Jugendhilfeeinrichtungen als Erzieher, Lehrer und Sozialpädagogen sowie Ärzte und Hebammen zusammen arbeiten? In der Kinderschutzfachtagung werden Anhaltspunkte für eine psychische Misshandlung und emotionale Vernachlässigung thematisiert und den Fachkräften Möglichkeiten für ihr tägliches Arbeiten mit den Kindern und Jugendlichen, die diese Form der Misshandlung erleben, aufgezeigt. 

Der Fachtag findet am 26. November 2018, ab 8.30 Uhr
im Landratsamt in Meiningen, Obertshäuser Platz 1,
Haus III, Saal statt.

Moderiert wird der Fachtag durch die Redakteurin Tina Kwiatkowski. Zu Beginn hält Referentin Dr. Elke Nowotny vom Kinderschutz-Zentrum Berlin einen Vortrag zum Thema „Emotionale Vernachlässigung und Psychische Misshandlung“. Anschließend referiert Dr. Thomas Müller von der Universität Würzburg über „Verletzt im Vertrauen! Psychische Misshandlung und emotionale Vernachlässigung in ihren Auswirkungen auf pädagogische Vertrauensbeziehungen“. Nach den Vorträgen können die Teilnehmer an einem der sechs angebotenen Workshops besuchen.

Workshops:

  1. Alltagsbewältigung mit bindungsgestörten Kindern, Referentin: Susan Körner, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin/Trauma-Therapeutin
  1. Kindliche Bedürfnisse wahrnehmen und die Entwicklung elterlicher Fähigkeiten
    unterstützen, Referentin: Susan Hennig, Dipl. Sozialpädagogin
  1. Was mache ich, wenn? Der Beitrag der Pädagogik bei Verhaltensstörungen zur
    pädagogischen Praxis, Referent: Dr. Thomas Müller, Universität Würzburg
  1. Psychische Erkrankung als Folge von Psychischer Misshandlung in der Kindheit, Referent: Dr. Martin Rank, Chefarzt der Kinder und Jugendpsychiatrie, Helios Kliniken Hildburghausen
  1. Kinder psychisch kranker Eltern - sind sie in Ihrem Wohl gefährdet oder nicht, Referentin: Dr. Elke Nowotny, Kinderschutz-Zentrum Berlin
  1. Resilienz bei Psychischer Misshandlung und Emotionaler Vernachlässigung, Referentin: Anna Barges, Psychologin, Kinder-/Jugendlichen-Psychotherapeutin, Psychiatrische Institutsambulanz Meiningen

Der Kinderschutzfachtag des Netzwerks Kinderschutz – Frühe Hilfen richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen:

  • Medizin, Psychologie und Pädiatrie
  • Sozialpädagogik, Kita, Schule und Hort
  • Polizei
  • sowie Eltern, Angehörige und alle Interessierten

 Anmeldung und Teilnehmergebühr (Vorab-Überweisung)

Wer am Fachtag teilnehmen möchte, wird gebeten, sich zunächst mit Sandra Paula, Fachdienst Jugend, Landratsamt Schmalkalden-Meiningen in Verbindung zu setzen. Pro Person fällt für die Fachtagung eine Teilnehmergebühr von 10 Euro (inkl. Getränke, Snacks & Mittagessen) an. Bitte überweisen Sie den Betrag bis zum 19. November 2018 auf folgende Bankverbindung:

Rhön-Rennsteig-Sparkasse
IBAN: DE12840500001305004635
BIC: HELADEF1RRS
Verwendungszweck: 45 250.11900 / Fachtag Kinderschutz / Name des Teilnehmers

Die Anmeldebestätigung erfolgt per E-Mail.

........................................................

Ansprechpartnerin:

Landratsamt
Schmalkalden-Meiningen
Fachdienst Jugend
Sandra Paula

Tel.: 03693 / 485 - 8636
Fax: 03693 / 485 - 217
E-Mail: sandra.paula@lra-sm.de

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.lra-sm.de/kinderschutz

 

Zum Download:

Flyer Kinderschutzfachtag 2018

Plakat Kinderschutzfachtag 2018