Übergabe der Ausbildungs- und Arbeitsverträge im Landratsamt Schmalkalden-Meiningen

Mit Blumen und Nougat wurden die neuen Auszubildenden am 31. Juli 2019 von Susanne Reum, der hauptamtlichen Beigeordneten der Landrätin Peggy Greiser in der Kreisbehörde begrüßt. „Wir brauchen qualifizierten Nachwuchs und freuen uns sehr, dass Sie Ihre Ausbildung bei uns absolvieren wollen“, hieß sie die Neuankömmlinge willkommen und übergab die Ausbildungsverträge an Annika Morgenfrüh, Fiona Hauck, Amelie Muth, Rebbeca Wahl und Thore Marius Pitterling. Für alle fünf lautet das Ausbildungsziel nach drei Jahren: „Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter“.

Zu den „Neuen“ in der Behörde gesellte sich auch Anja Schramm, die im Landratsamt eine Ausbildung zur Fachkraft für Hygieneüberwachung absolvieren wird. Jakob Kaiser steigt mit dem Ausbildungsziel Fachinformatiker ein und Melissa Josephine Senf wird über das Landratsamt den Studiengang Bachelor of Arts - Soziale Arbeit aufnehmen. Zu diesem bunten Blumenstrauß gesellte sich abschließend auch Vincent Belgardt, welcher als Beamter im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) ausgebildet wird und als erste Hürde seinen Diensteid leisten durfte. Nicht nur für ihn eine Premiere, wie Susanne Reum verriet, die ihr Amt als hauptamtliche Beigeordnete der Landrätin selber erst vor kurzem übernommen hatte. „Sie sind mein erster Beamter, den ich ernennen darf“, scherzte sie, ehe sie dem jungen Mann den Diensteid abnahm.

Insgesamt neun junge und hoch motivierte Frauen und Männer darf das Landratsamt Schmalkalden-Meiningen mit Unterzeichnung der Ausbildungsverträge  zur Belegschaft der Kreisbehörde zählen. „Sie sind übrigens ein Jubiläumsjahrgang, da kann eigentlich nichts schiefgehen“, meinte Fachbereichsleiter Norbert Kröckel vom Fachbereich Recht, Personal und Innere Dienste mit einem Augenzwinkern und spielte damit auf den inzwischen schon 30. Jahrgang an Auszubildenden seit 1989 an.

Aus 223 Bewerbungen, die für dieses Ausbildungsjahr im Landratsamt eingegangen waren, wurde die diesjährige Auswahl getroffen, erläuterte Johannes Bauer, Fachdienstleiter vom Fachdienst Personal und freute sich sichtlich über die große Bereitschaft, eine Ausbildung in der Kreisbehörde zu durchlaufen.

Doch es galt nicht nur, die neuen Auszubildenden zu begrüßen, sondern auch diejenigen zu beglückwünschen, die ihre Ausbildung nach 3 Jahren erfolgreich beendet haben.

Vor drei Jahren waren die frischgebackenen Verwaltungsfachangestellten Deborah Rommel und Maria Römhild in der gleichen Situation und nahmen ihre Ausbildungsverträge in Empfang. Mittlerweile haben sie ihre Ausbildung im Landratsamt erfolgreich abgeschlossen und erhielten neben ihrem Zeugnis, Blumen und etwas Süßem das wohl größte Geschenk: Einen Arbeitsvertrag in der Kreisverwaltung. Deborah Rommel wird im Fachdienst Soziales und Teilhabe beginnen, Maria Römhild findet ihren Ansatz im Fachdienst Kasse.

Beide zogen eine positive Bilanz im Rückblick auf ihre eigene Ausbildung und machten die „Neuen“ neugierig auf das, was nun auf sie zukommt. Die Ausbildung sei vielseitig und die Zeit verging am Ende wie im Fluge, erzählten die Beiden. Sie haben im Laufe ihrer Ausbildung fast alle Bereiche im Haus durchlaufen und sich dabei überall und jederzeit gut auf- und angenommen gefühlt.

Dieses positive Gefühl, in der Kreisbehörde aufgenommen zu sein, verstärkte Susanne Reum. „Bitte bringen Sie sich unbedingt ein in diesen kommenden drei Jahren“, rief sie die Auszubildenden auf. „Beteiligen Sie sich aktiv an den Verwaltungsprozessen und gehen Sie mit offenen Augen durchs Haus und in die einzelnen Abteilungen. Wir sind froh, Sie bei uns zu haben.“

Ein schönes Schlusswort, ehe es zum gemeinsamen Foto nach draußen ging. Bei aufklarendem Himmel strahlten die frisch gebackenen Auszubildenden und Angestellten des Landratsamtes für das Abschlussbild mit der Sonne um die Wette.

 

Bild: Ein herzliches Willkommen für die neuen Auszubildenden im Landratsamt: Neben den Ausbildungsverträgen überreichte Susanne Reum die Arbeitsverträge an zwei Mitarbeiterinnen, die nach dreijähriger Ausbildung in der Kreisbehörde übernommen werden.

Auf dem Foto sind zu sehen:

(hinten, v.l.): Dana Jahnke (Ausbildungsleiterin), Norbert Kröckel (Fachbereichsleiter Recht, Personal und Innere Dienste), Amelie Muth (Auszubildende), Johannes Bauer (Fachdienstleiter Personal), Annika Morgenfrüh, (Auszubildende), Fiona Hauck (Auszubildende), Rebecca Wahl (Auszubildende), , Marion Thieme (Personalrat), Susanne Reum (hauptamtliche Beigeordnete der Landrätin)

(vorne, v.l.): Melissa Josephine Senf (Studierende), Jakob Kaiser (Auszubildender), Thore Marius Pitterling (Auszubildender), Anja Schramm (Auszubildende), Vincent Belgardt (Kreisinspektoranwärter), Deborah Rommel (Absolventin) und Maria Römhild (Absolventin).