Kreistagswahlen 2019: Kreistag in neuer Besetzung

Nach dem alle 173 Stimmbezirke des Landkreises Schmalkalden-Meiningen am Montagabend ausgezählt waren konnte Wahlleiter Norbert Kröckel das Ergebnis für die Kreistagswahl 2019 verkünden. Die diesjährige Wahlbeteiligung lag mit 60 Prozent deutlich über der Wahlbeteiligung von 2014 mit 51,9 Prozent.

Im Kreistag Schmalkalden-Meiningen finden sich für die neue Legislaturperiode acht Parteien, deren Kandidaten sich wie folgt auf die 50 Sitze im Kreistag verteilen:
Stärkste Kraft im Landkreis ist mit 26,1 Prozent die CDU, die somit 13 Sitze erhält. Gleich gefolgt von der SPD mit 23,9 Prozent und 12 Sitzen. Drittstärkste Kraft und damit erstmals im Kreistag vertreten ist die AfD mit 18,3 Prozent der Wählerstimmen und 9 Sitzen. Auf Platz vier findet sich DIE LINKE mit 10,5 Prozent und 5 Sitzen wieder. Sowohl Grüne als auch FDP konnten jeweils einen Sitz im Kreistag hinzugewinnen und erhielten mit 7,3 Prozent und 4 Sitzen bzw. 5,7 Prozent und 3 Sitzen Zustimmung. Mit 6,9 Prozent sind die FREIEN WÄHLER noch vor der FDP ebenfalls mit 3 Sitzen im Kreistag vertreten. Auch die Piraten ziehen mit 1,2 Prozent der abgegebenen Stimmen und einem Kandidaten neu in den Kreistag ein.

Der neu gewählte Kreistag setzt sich in den nächsten 5 Jahren wie folgt zusammen:

 

 

 

Weitere Informationen zu den Wahlen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen finden Sie unter: Wahlen in Thüringen