Elterngeld

Das seit 01.01.2007 geltende Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) regelt die Gew√§hrung von Bundeselterngeld als finanzielle Unterst√ľtzung f√ľr Eltern nach der Geburt eines Kindes in Ankn√ľpfung an das zuvor erzielte Erwerbseinkommen. Damit soll es den M√ľttern und V√§tern erleichtert werden, vor√ľbergehend ganz oder teilweise auf eine Erwerbst√§tigkeit zu verzichten, um ihr Kind im Zeitraum nach der Geburt pers√∂nlich zu betreuen oder zu erziehen. F√ľr die Eltern von Kindern, die ab dem 01.07.2015 geboren werden, besteht die M√∂glichkeit, zwischen dem Bezug von dem bisherigen Elterngeld (Basiselterngeld) und dem Bezug von ElterngeldPlus zu w√§hlen oder beides zu kombinieren. F√ľr unseren Landkreis befindet sich die Elterngeldstelle zentral im Landratsamt in Meiningen.

Die Zust√§ndigkeit f√ľr die Ausf√ľhrung des Th√ľringer Erziehungsgeldgesetzes (Th√ľrErzGG), d.h. die Gew√§hrung von Erziehungsgeld f√ľr den 13. bis 24. Lebensmonat, liegt hingegen bei den Wohnsitzgemeinden. Da das Erziehungsgeld in 2015 abgeschafft wurde, kann es nur noch f√ľr Kinder gew√§hrt werden, die bis zum 30.06.2015 geboren wurden.

Zuständigkeiten richten sich nach dem Geburtsdatum des Kindes.

Kontakt Zuständigkeit 1. bis 15. Monat:

Frau Rudolph

Haus 2, Zimmer 327

Tel.: 03693/485-726

Fax: 03693/485-570

Email: g.rudolph(a)lra-sm.thueringen.de

Kontakt Zuständigkeit ab 16. Monat:

Frau Walther

Haus 2, Zimmer 327

Tel.: 03693/485-726

Fax: 03693/485-570

Email: i.walther(a)lra-sm.thueringen.de