Landkreis führt Mietwerterhebung durch

Das Landratsamt Schmalkalden-Meiningen führt derzeit erneut eine Mietwerterhebung im gesamten Landkreisgebiet durch. Die neuen Richtwerte werden benötigt, um nach dem Sozialgesetzbuch II, als auch im Rahmen der Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII, festzustellen, ob die Kosten der Unterkunft (KdU) von Leistungsbeziehern angemessen sind.

Da das Mietniveau bundesweit sehr unterschiedlich ist, muss jeder Leistungsträger angemessene Mietwerte für sein Gebiet ermitteln. Aufgrund gesetzlicher Regelungen und nach der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts soll die Angemessenheit der Mietwerte auf der Grundlage eines sogenannten schlüssigen Konzepts bestimmt werden. Mit dem Entwurf eines solchen Konzepts hat der Landkreis das Beratungsunternehmen Analyse & Konzepte immo.consult GmbH (Gasstraße 10, 22761 Hamburg; Telefon 040/485 0098-53) beauftragt. Hierzu erfolgt eine Erhebung und Analyse der benötigten Informationen im Rahmen einer Vermieterbefragung. Das Beratungsunternehmen ist eines der führenden Unternehmen in den Bereichen Wohnen, Immobilien und Städteentwicklung in Deutschland. Analyse & Konzepte erstellt auf Basis empirisch erhobener Daten eine repräsentative Mietwertübersicht, die es ermöglicht, das aktuelle Mietpreisniveau im Kreisgebiet wiederzugeben.

„Unser Ziel ist es, eine möglichst detaillierte Übersicht über das Mietpreisniveau in den unterschiedlichen Städten und Gemeinden des Landkreises zu bekommen“, erklärt Steffi Ebert, die Leiterin des Kommunalen Jobcenters. Die Rückmeldung ist natürlich freiwillig. „Um ein lokal und sachlich möglichst aussagekräftiges Bild über den aktuellen Wohnungsmarkt zu erhalten, hoffen wir auf eine möglichst hohe Rücklaufquote“, ergänzt Angela Bauer vom Fachbereich Soziales, Jugend und Gesundheit der auch für den Bereich Sozialhilfe zuständig ist. „Je mehr Vermieter sich beteiligen, umso genauer und damit rechtssicherer kann das Konzept gestaltet werden“, so Bauer. Hierzu hat das Landratsamt auf Basis der Ersterhebung aus dem Jahr 2015 Eigentümer angeschrieben. Die Mieterhebungsdaten werden selbstverständlich nur für die Konzepterstellung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben.

Die Erhebung hat auch Vorteile für Vermieter und Mieter: Auch sie können die erstellte Auswertung der Quadratmeterpreise als unverbindliche Orientierungshilfe nutzen. Das Landratsamt Schmalkalden-Meiningen bittet daher alle Vermieter um Ihre Unterstützung, indem Sie, der beauftragten Firma Analyse & Konzepte die für die Erstellung der Mietwertübersicht notwendigen Informationen zur Verfügung stellen und die notwendigen Daten mitteilen. Selbstverständlich fließen die Daten nur anonymisiert in die Auswertung ein. Ein Rückschluss auf einzelne Mieter/Vermieter ist nicht möglich.

Sobald die Ergebnisse der Erhebung durch den Kreistag beschlossen sind, können diese sowohl im Amtsblatt des Landkreises als auch auf der Homepage des Landratsamtes bzw. des Kommunalen Jobcenters eingesehen werden.

Für Rückfragen oder bei Interesse an der Teilnahme an der Mietwerterhebung stehen die Fachbereichsleiterinnen Steffi Ebert – Fachbereichsleiterin Arbeit / Kommunales Jobcenter (03693/485-8511) und Angela Bauer – Fachbereichsleiterin Soziales, Jugend und Gesundheit (03693/485-8501) gerne zur Verfügung.

Kommentare sind deaktiviert