Mit Stellungnahmen und Petition Stromtrasse Südlink stoppen

Vor einigen Wochen haben die Übertragungsnetzbetreiber Tennet TSO und TransnetBW die Unterlagen nach §8 NABEG für den Südlink bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Nach Prüfung durch die Behörde auf Vollständigkeit, sind diese nun für einen kurzen Zeitraum zur Stellungnahme durch die Öffentlichkeit freigegeben. Alle Bürgerinnen und Bürger sollten diese Chance bis zum 24.06.19 nutzen. Wichtig ist, dass die Bundesnetzagentur möglichst viele Stellungnahmen aus unserer Region erreichen – möglichst mit konkreten lokalen Raumwiderständen. Allen Betroffenen (egal ob Vorschlags- oder Alternativtrasse) sollten diese Beteiligungsmöglichkeit unbedingt wahrnehmen, denn nur so besteht die Möglichkeit, am abschließenden Erörterungstermin teilzunehmen. Eine Einwendung ist sozusagen der Schlüssel, um die Netzbetreibern und die Bundesnetzagentur in weitere Erklärungsnot zu bringen. Eine Stellungnahme bis 24.06.2019 ist die letzte Möglichkeit um Raumwiderstände, Gegenargumente und Ablehnung gegenüber dem Bau der HGÜ-Leitung Südlink deutlich zum Ausdruck zu bringen.

Zuletzt hatte der Verein Verein „Thüringer gegen SuedLink“ zu einer Bürger-Informationsveranstaltung ins Landratsamt eingeladen. Ziel der Veranstaltung war es, anlässlich der aktuellen Auslegungsfrist Aufklärungsarbeit zu betreiben. An diesem Abend beantworteten Vereinsmitglieder und Mitarbeiter des Fachbereichs Kreisplanung, Bau, Umwelt des Landratsamtes offene Fragen. Zudem bestand die Möglichkeit Einsicht in die mehr als 60 Ordner der Projektunterlagen zu nehmen.

Zudem gibt der Landkreis allen Bürgerinnen und Bürgern einen Leitfaden an die Hand, um Stellungnahmen zur geplanten Südlink-Trasse noch bis zum 24. Juni 2019 einzubringen. Diesen Leitfaden finden Interessierte auf der Internetseite des Landkreises unter: www.lra-sm.de/?p=20337 

Zudem läuft derzeit eine Petition, mit der erreicht werden soll, dass das Stromtrassen-Projekt Suedlink gestoppt wird. Auch hier bitten wir Sie, sich zu beteiligen.

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2019/_04/_24/Petition_94077.html