Kinderschutzfachtag: Hilfe,Mama nimmt Crystal!

Immer mehr Menschen verfallen der Droge Crystal Meth. Vor allem in Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg hält der wachsende Konsum an. Aus der Praxis der Jugendämter wird von einer Zunahme von Fällen berichtet, die immer häufiger auch Schwangere und junge Familien mit Kind betreffen. Familiäre Suchtbelastungen beeinträchtigen die kindliche Entwicklung oft lebenslang. Zudem tragen diese Kinder ein erhöhtes Risiko später selbst suchtkrank oder psychisch krank zu werden. Der Kinderschutzfachtag zum Thema „Hilfe, Mama nimmt Crystal!“ des Netzwerks Kinderschutz - Frühe Hilfen widmet sich diesem gefährlichen Trend und zeigt Unterstützungsangebote und Lösungswege für Crystal-abhängige Schwangere und Eltern sowie die betroffenen Kinder auf.

Der Fachtag findet am 18. Oktober 2017 im Landratsamt in Meiningen,
Obertshäuser Platz 1, Haus III, Saal statt.
P
ro Person fällt eine Teilnehmergebühr von 11 Euro an.

Moderiert wird der Fachtag durch die freie Journalistin Susann Winkel. Nach dem Grußwort von Landrat Peter Heimrich führt die Sozialpädagogin Anne Leuders von Lilith e.V. das Publikum mit allgemeinen Informationen zur Droge Crystal Meth in die Problemati

 

k ein. Im anschließenden Referat „Schwangerschaft und Geburt: Aufwachsen mit Crystal-abhängigen Eltern“  beleuchtet Dr. Eva Robel Tillig die frühkindlichen Gefahren. Schwerpunkt auf die Bedürfnisse der Kinder legt Prof. Dr. Michael Klein, der über „Crystal und Familie: Welche Hilfen benötigen die Kinder?“ referiert. Am Ende des Fachtages stehen die Herausforderungen für die Hilfesysteme bei der Elternarbeit mit Crystal-abhängigen Müttern im Mittelpunkt, die abschließend Anne Leuders aufzeigt.

Der Kinderschutzfachtag des Netzwerks Kinderschutz - Frühe Hilfen richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen

  • Medizin, Psychologie, Gynäkologie, Geburtshilfe und Pädiatrie
  • Sozialpädagogik, Kita, Schule und Hort
  • Polizei und Rettungsdienst

sowie Eltern, 

Angehörige und alle Interessierten. Der Kinderschutzfachtag wurde durch die Landesärztekammer mit 7 Punkten der Kategorie A zertifiziert. 

Anmeldung zum Fachtag:

Wer am Fachtag teilnehmen möchte, wird gebeten, sich zunächst mit Sandra Paula, Fachdienst Jugend, Landratsamt Schmalkalden-Meiningen unter Tel. 03693 485 636 oder per E-Mail: sandra.paula@lra-sm.de in Verbindung zu setzen.

Für die Anmeldung ist es zudem zwingend erforderlich, die Teilnehmergebühr in Höhe von 11 Euro bis zum 11. Oktober 2017 auf folgendes Konto zu überweisen:

Rhön-Rennsteig-Sparkasse
IBAN: DE12840500001305004635
BIC: HELADEF1RRS
Verwendungszweck: 45 250.11900 und „Fachtag Kinderschutz/Name des Teilnehmers“ (unbedingt angeben!)

Nach Zahlungseingang erfolgt eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Der Flyer zum Fachtag steht nachfolgend als Download zur Verfügung:
Flyer Kinderschutzfachtag 18. Oktober 2017 [PDF]

Programm:

8:30 Uhr                    
Anmeldung

9:00 Uhr
Begrüßung durch Landrat Peter Heimrich
MODERATION: Susann Winkel (Freie Journalistin)

09.15 – 09.45 Uhr   
Referat: „Allgemeine Informationen zu Crystal Meth“
Referentin: Dipl. Soz.-Päd. Anne Leuders / Lilith e.V.

09.45 – 11.00 Uhr   
Referat:„Schwangerschaft, Geburt: Aufwachsen mit Crystal-abhängigen Eltern“
Referentin: Dr. med. Eva Robel-Tillig

11:00 Uhr 
Pause

11:30 – 13:00 Uhr   
Referat: „Crystal und Familie: Welche Hilfen benötigen die Kinder?“
Referent: Prof. Dr. Michael Klein

13:00 Uhr
Mittagspause

13:45 – 15:30 Uhr
Referat: „Herausforderung für die Hilfesysteme: Elternarbeit mit Crystal-abhängigen Müttern“
Referentin: Dipl. Soz.-Päd. Anne Leuders / Lilith e.V.

15:30 Uhr
Fragen, Moderationsende

16:00 Uhr
Ende Fachtag