Demokratie leben! Antragsfrist bis 31. August

Die nächste Antragsrunde für alle zivilgesellschaftlichen Akteure sowie gemeinnützigen Vereine und freien Träger des Landkreises, die sich am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beteiligen wollen, geht noch bis 31. August 2017.

Die Projektvorhaben, die – vorbehaltlich verfügbarer Mittel – im Rahmen des Bundesprogramms gefördert werden können, sollten sich mit folgenden Schwerpunkten befassen:

  • Aufklärung und Sensibilisierung hinsichtlich des wachsenden Rechtspopulismus
  • gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (Antisemitismus, Islamophobie, Homophobie etc.)
  • Demokratiestärkung im ländlichen Raum
  • Demokratie- und Toleranzerziehung
  • u.a.

Die ausgefüllten und unterzeichneten Antragsformulare gehen bis zum 31. August 2017 per Post und per E-Mail an:

Neue Arbeit Thüringen e.V.
Externe Koordinierungsstelle
Annemarie Walter
Marienstraße 10
98617 Meiningen

Neben gemeinnützigen Vereinen und freien Trägern, können sich auch junge Menschen bis 27 Jahre mit ihrer Projektidee bewerben. Den Jugendlichen steht ein Jugendfonds zur Verfügung, aus dem von Kindern und Jugendlichen initiierte Projekte bis maximal 500 Euro gefördert werden können.

Zu den Zielgruppen der Projekte sollten insbesondere Kinder und Jugendliche, BürgerInnen, geflüchtete/asylsuchende Menschen, sowie MigrantInnen, pädagogische Fachkräfte, Erziehungsberechtigte und MultiplikatorInnen gehören.

Die Antragsformulare können hier heruntergeladen werden:

Antragsfrist für die dritte Ausschreibungsrunde in diesem Jahr ist der 31. August 2017. Bei der Antragstellung ist zu beachten, dass der früheste Projektbeginn der 18. September 2017 und das Projektende der 31. Dezember 2017 sein müssen.

Für Fragen und Hilfe bei der Antragstellung steht im Neue Arbeit Thüringen e.V. Annemarie Walter (Tel.: 03693/840123, E-Mail: KoordinierungsstelleLAP@nat-mgn.de) zur Verfügung.